Fach-Referenzen

Prof. Dr. Ingo Froböse, Deutsche Sporthochschule Köln

Die Schmerzpatienten spürten nach der ersten Behandlung signifikant weniger Schmerzen. Dies könnte bedeuten, dass ein Umdenken in der herkömmlichen Schmerztherapie an der Zeit ist.“

Prim. Univ. Prof. Dr. Günter Huemer, Leiter des Instituts für Anästhesiologie und Intensivmedizin Klinikum Wels 

Die Schmerzpunkt Pressur nach Liebscher & Bracht in Kombination mit den definierten Engpass Dehnungen hat ein gewaltiges Potenzial, die Behandlung chronischer Schmerzpatienten grundlegend zu verändern.“

Klaus Eder, Leitender Physiotherapeut des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschen Fußballbundes 

Bei dieser Ausbildung wird man vollgepackt mit einem Werkzeug, um Schmerzen und Probleme am musculoskelettalen System so zu behandeln, wie ich es noch nie vorher erlebt habe. Ich halte diese Therapie für die beste und direkteste schmerztherapeutische Maßnahme.“